Betrifft: FSV

AH-Stegen besiegt die Kroaten aus Freiburg

FSV Ü-35 – SC Croatia Freiburg  3:0 (0:0) – Torschützen: Stefan Schwär, Johannes Zähringer und David Hareng – Schiedsrichter: Heinrich Hilzinger, Glottertal

Tausend Mal probiert, Tausend Mal ist nichts passiert, beim X-ten Mal hat es geklappt und es hat Bum gemacht.

Stefan Schwär als Türöffner leitete den Sieg gegen die Croaten ein. In einem Spiel in der Gruppenphase begegneten sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Die Mannen um Nedo Novakovic standen sehr hoch, hatten eine hohe Laufbereitschaft an den Tag gelegt und unsere Mannschaft massiv unter Druck gesetzt. Ein quirliger und schneller Außenstürmer der Gäste verlangte unseren Defensivstrategen alles ab. Unsere Dreierkette war mit Hannes Zähringer, Marcus Gremmelspacher und Roman Schuler sehr gut aufgestellt. Alle hatten ein bestimmtes Gardemaß vorzuweisen. Roman Sch. hatte gelegentlich den Gegner gut in Spielszene gesetzt. Bis weit in die erste Spielhälfte hinein taten wir uns somit schwer und konnten nur vereinzelt Nadelstiche setzen, jedoch ohne wirkliche Torchance.

In Halbzeit zwei ein ganz anderes Spiel. Sofort übernahmen die Rot-Weissen das Zepter. Wohl in der Halbzeit vom Trainergespann Roman und Marcus entsprechend eingestellt, sah man fortan ein ganz anderes Spiel. Spielten wir in der 1. Halbzeit noch gegen Wind und Regen, durften wir nun diesen Vorteil zu unseren Gunsten nutzen. Nun rollte der Express, die Außenstürmer Frank Lickert und Kuschel machten regen Betrieb und fütterten Stef und Flo mit schönen Flanken. Es dauerte allerdings bis zur 54. Spielminute als Stefan Schwär mit einem sehenswerten
Freistoßtreffer aus ca. 35 Metern das 1:0 erzielte. Der Torwart der ansonsten als Feldspieler im Einsatz ist, hatte nicht den Hauch einer Chance. Es war ein Tor a’la Nils Petersen. Kurze Zeit später, quasi als Doppelschlag, traf Neuling Johannes Zähringer zum 2:0. Voraus ging ein schöner Eckball von Flo Rebmann. Von nun an hatten wir die Gäste voll im Griff. Das 3:0 erzielte Trainingsweltmeister David Hareng, nachdem Björn Kuschel den Ball im Strafraum schön zurücklegte. Bei besserer Chancenauswertung und mehr Cleverness hätte der Sieg noch mehr in die Höhe geschraubt werden können.

Alles in allem war der Erfolg aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit verdient. Wenn man berücksichtigt, dass drei Stammkräfte, Christian Schonhardt und unsere Doppel-Sechser
Björn Ehler und Gregor Weber nicht mitwirkten, macht dies den Sieg noch wertvoller. Ein guter Rückhalt war unser Bezirkspokalsiegertorwart von 2014 Peter Vogt. Ihr erstes Pflichtspiel
hatten Hannes Zähringer und Daniel „Blitz“ Blattmann absolviert.

Mit nur noch einem Spiel in der Gruppenphase werden wir am 21.04.18 um 14:30 Uhr in Riegel antreten.

„Die Mannschaft“ spielte mit folgender Aufstellung:
Tor: Peter Vogt
Abwehr: Hannes Zähringer, Marcus Gremmelspacher und Roman Schuler
Mittelfeld: Frank Lickert, Michael Hug, Björn Kuschel, Roman Böttcher und Andi Schlegel
Sturm: Florian Rebmann und Stefan Schwär
Außerdem kamen zum Einsatz: David Hareng, Daniel Blattmann und Pierre Ranft

Spielbericht: Edwin Faller

Geschrieben am 29. März 2018 von fsvwebmaster

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen